logo

Du hast Fragen?

z1
z2
z3

Unser Kombikursangebot „Grundlagen der Haut + Optische Strahlung“ im Überblick

Kursbeschreibung der NiSV-Kombischulung

Zuerst geht es um die Grundlagen der Haut …

Kosmetische Laseranwendungen gehören zu den umsatzstärksten Behandlungsmethoden in Kosmetikstudios. Seit Einführung der NiSV ist allerdings ein Fachkundenachweis erforderlich, um solche lukrativen Behandlungen anbieten zu dürfen. Das Modul „Grundlagen der Haut“ bildet Basis für alle anderen NiSV-Fachkundemodule. Für Laseranwendungen ist darüber hinaus noch das Fachkundemodul „Optische Strahlung“ vorgeschrieben. Mit unserer Kombischulung „Grundlagen der Haut + Optische Strahlung“ wirst Du in einer Fortbildung zur Laser-Spezialistin für kosmetische Laserbehandlungen ausgebildet – kombiniert, selbstverständlich zu einem besonderen Vorteilspreis!

Das Modul „Grundlagen der Haut“ beinhaltet 80 Lerneinheiten. Hier werden Dir alle wichtigen Informationen rund um das Thema Haut vermittelt: wie die Haut aufgebaut ist, wie ihre verschiedenen Schichten heißen, welche Funktionen sie haben oder welche Hautveränderungen und Hauterkrankungen es gibt, die gegen eine kosmetische Behandlung sprechen. Zudem wird allgemein über die Wirkung von nichtionisierender Strahlung und die Risiken bei Behandlungen mit apparativer Kosmetik gesprochen.

Gut zu wissen

Unter bestimmten Voraussetzungen kann das Modul „Grundlagen der Haut“ weggelassen werden. In diesem Fall kannst Du bei uns auch nur das Fachkundemodul „Optische Strahlung“ buchen. Solltest Du keine der Voraussetzungen erfüllen, lohnt sich auf jeden Fall die Kombischulung „Grundlagen der Haut + Optische Strahlung“ für Dich!

… dann speziell um „Optische Strahlung“!

Um als Kosmetikerin IPL- und Laser-Geräte nutzen dürfen, ist neben dem Basismodul auch noch das Fachkundemodul „Optische Strahlung“ zu absolvieren, das bei unserer Kombischulung gleich mit dabei ist. Es umfasst noch mal zusätzlich 120 Lerneinheiten, bei denen Du speziell in die technischen Grundlagen und die Auswirkungen optischer Strahlung auf den Menschen eingeführt wirst. Zudem wird Dir die Praxis anhand der wichtigsten Anwendungsbeispiele, wie dauerhafte Haarentfernung und Behandlungen zur Hautverjüngung, vermittelt. Es werden auch alle wichtigen Geräteeinstellungen erklärt und die Anwendung wird in der Praxis richtig eingeübt. So kannst Du Dich nach der Kombischulung völlig sicher bei Deinen IPL- und Laserbehandlungen fühlen.

Termine & Anmeldung

Laser Expertin Schulung

Vorteile der Kombischulung bei der NINON Kosmetik Akademie

  • Schnelle Umsatzsteigerung: Weder das Basismodul „Grundlagen der Haut“ noch das Fachkundemodul „Optische Strahlung“ bringt Dir alleine was. In der Kombischulung schließt Du gleich beide Module zusammen ab und bekommst danach den Fachkundenachweis „Optische Strahlung“ ausgehändigt. So kannst Du direkt kosmetische IPL- und Laserbehandlungen zum Beispiel für dauerhafte Haarentfernung oder in Sachen Anti Aging einsetzen und Deinen Umsatz deutlich steigern.
  • Flexible Unterrichtsgestaltung: In der NINON Kosmetik Akademie bieten wir einen Großteil der NiSV-Module immer am Dienstag- und Donnerstagabend über virtuelle Präsenz an. Das macht unsere Kombischulung so flexibel, dass Du sie besonders einfach in Deinen Alltag integrieren kannst.
  • Hohe Ausbildungsqualität: Die NINON Kosmetik Akademie ist eine zertifizierte „Landesschule des Bundesverbandes Kosmetik und Fußpflegebetriebe Deutschlands e. V.“ in Berlin, sodass Du Dich auf die Qualität der Schulungen verlassen kannst.
  • Attraktiver Paketpreis: Als Kombischulung gebucht, bekommst Du die Module „Grundlagen der Haut“ und „Optische Strahlung“ bei uns zu einem besonders günstigen Paketpreis von 3.190 Euro. Gegenüber der Einzelbuchung beider Module sparst Du dadurch 310 Euro.

Inhalte Kombikurs „Grundlagen der Haut + Optische Strahlung“

  • Anatomischer Aufbau und Physiologie der Haut und ihrer Anhangsgebilde
  • Funktionen der Haut und ihrer Anhangsgebilde inkl. Haare (Haarentwicklung, Haararten, Haarzyklus)
  • Hauttypen und Pigmentierungsgrad
  • Pathophysiologie der Haut und der Anhangsgebilde
  • Pigmentanomalien
  • Hygiene
  • Anlagen zum Einsatz nichtionisierender Strahlung
  • Kenntnisse über die Wirkung von nichtionisierender Strahlung
  • Aufklärung von Personen
  • Physikalische Grundlagen optischer Strahlung
  • Wirkung optischer Strahlung auf das Gewebe
  • Grundlagen der Apparativen Kosmetik mit optischer Strahlung und der Anlagentechnik
  • Risiken, Nebenwirkungen und Kontraindikationen
  • Spezielle Anwendungen: Dauerhafte Haarentfernung und Hautverjüngung
  • Rechtliche Grundlagen
  • Anforderungen an den Betrieb nach NiSV 
  • Schutzbestimmungen und Maßnahmen bezüglich Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit
  • Dokumentation nach NiSV 
  • Kundinnenberatung und Aufklärung
  • Selbständige Durchführung von unterschiedlichen Anwendungen unter fachärztlicher Aufsicht

Details Kombikurs „Grundlagen der Haut + Optische Strahlung“

  • 80 + 120 (= 200) Lerneinheiten insgesamt:
  • 28 + 33 (= 61) Lerneinheiten E-Learning für selbständiges Lernen
  • 50 + 43 (= 93) Lerneinheiten Online-Unterricht zu festen Zeiten (immer Dienstag- und Donnerstagabend)
  • 2 + 41 (= 43) Lerneinheiten Präsenzunterricht vor Ort
  • Flexible Kursgestaltung
  • Als Tages-, Abend- oder Wochenendkurs buchbar
  • Schulung durch Fachpersonal und erfahrene Dozenten
  • Ratenzahlung möglich
  • Gruppenrabatte und Kombirabatte möglich
  • 190 Euro (inkl. Teilnahmebescheinigung)

Termine & Anmeldung

Laser Expertin Schulung

Kombischulung für kosmetische Laserbehandlungen – Jetzt Laser-Expertin werden!

Diese Kombischulung vereint das NISV-Basismodul „Grundlagen der Haut“ und das Fachkundemodul „Optische Strahlung“. So wirst Du Laser-Experte und Spezialistin für kosmetische Laseranwendungen zum Vorteilspreis.

FAQ Kombikurs „Grundlagen der Haut + Optische Strahlung“

Laut NiSV dürfen Kosmetikerinnen nur sogenannte „ablative Laserbehandlungen“, wie Tattoo-Entfernungen, nicht mehr durchführen. Solche hautabtragenden Laserbehandlungen stehen jetzt unter Arztvorbehalt. Allerdings darfst Du als Kosmetikerin mit dem Fachkundenachweis „Optische Strahlung“ immer noch Laser für andere kosmetische Behandlungen wie dauerhafte Haarentfernung oder Anti Aging einsetzen. Weil glatte, möglichst haarlose Haut als besonders ästhetisch gilt, ist die Nachfrage nach solchen kosmetischen Laserbehandlungen sehr hoch. Mit der Kombischulung „Grundlagen der Haut + Optische Strahlung“ hast Du den Fachkundenachweis dafür besonders schnell in der Tasche. Willst Du zusätzlich auch Tattoo-Entfernungen anbieten, kannst Du eine Pigment Remover Schulung in der NINON Akademie besuchen, bei der kein Laser verwendet wird.

Optische Strahlung, wie Laser oder ILP (Intensiv pulsierendes Licht), ist besonders leistungsstark und wird erfolgreich bei der dauerhaften Haarentfernung oder bei der effektiven Hautverjüngung eingesetzt. So werden damit gleich zwei Probleme vieler Frauen aus dem Weg geschafft: unerwünschte Körperbehaarung und unansehnliche Falten. Deshalb ist die Nachfrage nach apparativer Kosmetik mit optischer Strahlung so groß und kosmetische Laser- und ILP-Behandlungen sind oft der umsatzstärkste Bereich von Kosmetikstudios.

Um kosmetische IPL- und Laseranwendungen durchführen zu dürfen, musst Du als Kosmetikerin einen Fachkundenachweis „Optische Strahlung“ vorweisen können. Diesen Fachkundenachweis erhältst Du aber nur, wenn Du das Basismodul „Grundlagen der Haut“ UND das Fachkundemodul „Optische Strahlung“ besucht hast. Mit unserer Kombischulung „Grundlagen der Haut + Optische Strahlung“ bieten wir Dir beide notwendigen Schulungen in einer Fortbildung zum besonders günstigen Preis an. So hast Du den Fachkundenachweis schnell und besonders preiswert in der Tasche.

Im Modul „Grundlagen der Haut“ werden alle wichtigen Informationen rund um das Thema Haut vermittelt. Es entfällt für Dich, wenn Du eine der folgenden Vorbildungen besitzt:

  • eine 2-jährige staatlich anerkannte Berufsausbildung zur Kosmetikerin
  • ein 2-jähriger Bildungsgang staatlich geprüfte Kosmetikerin
  • eine Meisterprüfung im Kosmetikgewerbe
  • eine beruflichen Praxis im Kosmetikgewerbe von mindestens fünf Jahren bis zum Stichtag 31. Dezember 2022

Besitzt Du eine dieser Vorbildungen, brauchst Du den Kombikurs nicht, sondern kannst bei einfach das Fachkundemodul „Optische Strahlung“ buchen. Hast Du keine entsprechende Vorbildung, lohnt sich auf jeden Fall die Kombischulung für Dich.

Die Kombischulung bietet das Fachkundemodul „Optische Strahlung“ und das Basismodul „Grundlagen der Haut“ gemeinsam zum besonders günstigen Paketpreis an. Hast Du die Kombischulung in der NINON Kosmetik Akademie erfolgreich abgeschlossen, kannst Du anschließend einfach das Fachkundemodul „EMF Radiofrequenz“ und/oder das Fachkundemodul „Ultraschall“ absolvieren, ohne erneut das Basismodul „Grundlagen der Haut“ besuchen zu müssen. So ist unsere Kombischulung der perfekte Einstieg in weitere NiSV-Schulungen und eine sehr gute Investition in Deine Zukunft.

Kosmetische IPL- und Laserbehandlungen sind in Kosmetikstudios stark nachgefragt. Um sie anbieten zu dürfen, ist der Fachkundenachweis „Optische Strahlung“ Voraussetzung, für den die das Fachkundemodul „Optische Strahlung“ und das Basismodul „Grundlagen der Haut“ absolviert werden müssen. Da die Kombischulung einen Preisvorteil bietet, entscheiden sich viele Kosmetikerinnen direkt dafür, sodass die Plätze für die Kombischulung besonders schnell weg sind. Möchtest Du in naher Zukunft kosmetische IPL- und Laserbehandlungen anbieten, solltest Du Dich deshalb am besten sofort zu Deinem Wunschtermin anmelden.

Haarlose, glatte Haut gilt als absolutes Schönheitsideal. Um die lästige Körperbehaarung dauerhaft und schonend loszuwerden, bietet sich die Laserbehandlung zur Haarentfernung an. Laserbehandlungen sind für die dauerhafte Haarentfernung besonders stark nachgefragt, weil sie sehr gute Effekte versprechen. Bei der dauerhaften Haarentfernung per Laser werden kurze, intensive Laser- und Lichtimpulse genutzt, die gezielt in die Haarwurzel abgegeben werden. Sie durchdringen schmerzlos die Haut, ohne einen Schaden anzurichten, und werden von Haarwurzeln und Haarfollikeln aufgenommen. Durch die Temperaturerhöhung werden die Haarwachstumszellen angegriffen, sodass das Haar nicht mehr wächst. Das Haar fällt aus und es können sich auch keine neuen Haare an den behandelten Stellen bilden, sodass sie glatt und haarlos bleiben. Ein großer Vorteil ist, dass bei Laserbehandlung nicht mit Ausfallzeiten oder starken Nebenwirkungen zu rechnen ist. Mit dem Fachkundenachweise „Optische Strahlung“, den Du durch den Kombikurs „Grundlagen der Haut + Optische Strahlung“ erwirbst, kannst Du Deinen Kundinnen diese sagenhafte Haarentfernungsmethode mit dem Laser oder auch mit IPL-Geräten anbieten. Du kannst Dir vorstellen, wie begeistert Deine Kundinnen sein werden. Das kann Deinen Umsatz deutlich in die Höhe schnellen lassen.

  • Rasieren, Wachsen oder Epilieren kostet Zeit, reizt die Haut und ist nicht von langer Dauer, was bei der Laser-Haarentfernung völlig anders ist.
  • Mit dem Laser können von der Kosmetikerin auch Stellen wie der Rücken oder die Schultern behandelt werden, die man selbst beim Rasieren, Wachsen oder Epilieren nicht erreichen kann.
  • Die Laserbehandlung ist sehr schonend, sodass es keine Ausfallzeiten oder starke Nebenwirkungen gibt.
  • Vor allem Epilation und Waxing werden oft als sehr schmerzhaft empfunden, was durch besondere Maßnahmen und die spezielle Technik bei Laserbehandlungen nicht der Fall ist, sodass auch sensible Areale behandelt werden können.
  • Durch den NiSV-Fachkundenachweis „Optische Strahlung“ gilt die dauerhafte Haarentfernung per Laser nicht nur als effektiv, sondern auch als ausgesprochen sicher, weshalb sich viele Kundinnen dafür entscheiden.

Feine Falten und schlaffe Haut sind Zeichen der natürlichen Hautalterung, die viele Frauen gerne verschwinden lassen möchten. Als besonders effektiv gilt hier eine Laserbehandlung. Als Kosmetikerin mit Fachkundenachweis „Optische Strahlung“ darfst Du non-ablative Laseranwendungen auch zur Hautverjüngung einsetzen. Dazu werden mit speziellen kosmetischen Laser-Geräten mikroskopisch kleine Lichtimpulse an die Haut abgegeben, um die Haut ohne Operation oder Nadeln zu straffen. Gleichzeitig soll durch die Laserbehandlung auch die Kollagenbildung angeregt werden, wobei das Kollagen dafür sorgt, dass die Haut langfristig glatter und jugendlicher aussieht. Der Erfolg des Lasers zur Hautverjüngung liegt also darin, dass kleinere Fältchen schon nach nur einer Laserbehandlung deutlich straffer erscheinen und durch die Kollagenanregung auch noch längerfristige Effekte zu erzielen sind. Dabei gilt die Hautverjüngung mit dem Laser als risikolos, ernste Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Nach der Behandlung kann sich das Behandlungsareal nur etwas röten und leicht anschwellen, was sich aber meistens innerhalb weniger Tage wieder gibt. All diese Vorteile der Hautverjüngung mittels Laser haben sich inzwischen rumgesprochen, sodass es eine hohe Nachfrage danach gibt. Als Laser-Expertin mit Fachkundenachweis „Optische Strahlung“ kannst auch Du von diesem Trend profitieren.

ninon akademie 5 1

Wir sind für Dich da

Kostenlose und unverbindliche Beratung. Wir freuen uns auf Deine Fragen!

Mo - Fr: 9 - 18 Uhr
(Terminvereinbarung erforderlich)

Joachim-Friedrich-Str. 52
10711 Berlin
Anfahrt

Ninon Logo Black.png

NINON Hotline

Joachim-Friedrich-Str. 52
10711 Berlin
Anfahrt

Benötigst Du ein Angebot für das Arbeitsamt
ArbeitsamtBundesagentur für Arbeit Deutsche RentenversicherungBAföG
Ninon Logo Black.png

Jetzt kostenloses E-Book erhalten

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalte das kostenlose E-Book in einer der ersten E-Mails!

PMC E-Book

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Ninon Logo Black.png

Jetzt kostenloses E-Book erhalten

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalte das kostenlose E-Book in einer der ersten E-Mails!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
laser expertin

Jetzt anmelden

Wähle hier Deine Schulung.