logo

Du hast Fragen?

z1
z2
z3

Permanent Make-up Augenbrauen – alle Infos zur dauerhaften Augenbrauengestaltung

Die Augenbrauen geben unserem Gesicht einen Rahmen. Da ist es kein Wunder, dass viele Frauen großen Wert auf perfekt gestylte Augenbrauen legen. Permanent Make-up Augenbrauen sind hier eine praktische Alternative dazu, sich regelmäßig die Augenbrauen zu färben und/oder stylen zu müssen. Beim Permanent Make-up werden die Augenbrauen durch eine kosmetische Tätowierung an die eigenen Wünsche angepasst, wobei das Endergebnis einerseits beeindruckend ist und andererseits mehrere Jahre hält. Entsprechend sind Permanent Make-up Augenbrauen nicht nur eine der Lieblingsbehandlungen von Kosmetikerinnen, sondern auch ihrer Kundinnen. Wer sich neu mit dem Thema PMU Augenbrauen befasst, findet hier alle wichtigen Informationen.

Tätowierungen gibt es bereits seit Jahrtausenden und immer wieder wurden sie auch zur Verschönerung des Gesichts eingesetzt, was letztendlich der Idee von Permanent Make-up entspricht. So gab es beispielsweise bereits im Frühmittelalter tätowierte Lidstriche in Mittel- und Nordeuropa. In Deutschland sind kosmetische Tätowierungen seit 1951 wissenschaftlich belegt. Damals begann der Tätowierer Horst Streckenbach, seine Tätowiertechniken unter anderem auch für Augenbrauen, Lidstriche und Lidschatten einzusetzen.

Damals war tätowiertes Make-up allerdings noch nicht so fein, wie es heute durch die Neuentwicklung spezieller PMU-Geräte möglich ist. Durch moderne Technik und ausgereifte Behandlungsmethoden wie Powder Brows sind PMU Augenbrauen inzwischen nicht mehr als Tätowierung zu erkennen, sondern sehen sehr natürlich aus. Kein Wunder also, dass PMU Augenbrauen bei gut ausgebildeten Permanent Maker-up Artists stark nachgefragt sind.

  • Härchentechnik: Traditionell wird beim Permanent Make-up der Augenbrauen auf die Härchentechnik gesetzt. Dabei werden feine Striche in die Haut pigmentiert, die optisch feinen Augenbrauenhärchen ähneln und die eigenen Härchen mit den Pigmenten unterlegen. So wirken die Brauen voller und auf Wunsch auch dunkler. Auch kann die Form der Augenbrauen mit dieser Technik gut korrigiert und Lücken in den Augenbrauen können aufgefüllt werden.
  • Powder Brows Technik: Bei dieser innovativen Behandlungsmethode wird die Pigmentierung raffiniert schattiert. Dadurch erhalten die Augenbrauen einen Ombré-Effekt und wirken noch fülliger und trotzdem natürlich.
permanent concealer schulungen

PMU-Augenbrauen sind anders als eine Tätowierung

Auch wenn sich Permanent Make-up aus Tätowierungen entwickelt hat, ist die Behandlung heute nicht mehr genau gleich. Zwar werden beim Permanent Make-up, wie beim Tätowieren auch, spezielle Farbpigmente in die obere Hautschicht eingebracht. Allerdings wird keine Tätowiermaschine verwendet, sondern ein PMU-Gerät. Es verfügt über ein Nadelmodul, das in die Permanent Make-up Farbe getaucht wird. Anschließend werden die Augenbrauen damit pigmentiert, wobei das PMU-Gerät die Nadel nicht so tief in die Haut eindringen lässt wie eine Tätowiermaschine. Zudem werden weniger Pigmente als bei einem Tattoo genutzt, weshalb Permanent Make-up über eine Zeitdauer von 2 bis 5 Jahren langsam verblasst. Anschließend können die Augenbrauen mittels PMU wieder neu gestaltet werden.

Permanent Make-up bleibt 2 bis 5 Jahre sichtbar, bevor es verblasst ist. Entsprechend sollten die PMU Augenbrauen genauso aussehen, wie gewünscht. Die einen sind mit der natürlichen Form ihrer Augenbrauen zufrieden und möchten mittels PMU nur den Farbton optisch verstärken lassen. Die anderen möchten ihre Augenbrauenform gerne anders haben, zum Beispiel breiter oder symmetrischer. Beides ist mit Permanent Make-up möglich.

Damit die Augenbrauen nach der Behandlung genauso aussehen, wie gewünscht, kommt dem Vorzeichnen eine besondere Bedeutung zu. Kosmetikerin und Kundin legen gemeinsam die gewünschte Form der Augenbrauen fest, die dann mit einem Vorzeichenstift auf der Haut vorgezeichnet wird. Ist die Vorzeichnung zur Zufriedenheit der Kundin gelungen, kann die Pigmentierung beginnen. Eine professionelle PMU-Expertin wird sich genau an die Vorzeichnung halten, um ein perfektes Ergebnis zu erzielen – ob natürlich oder auffällig.

Wie bereits erwähnt, sind die Augenbrauen der Rahmen fürs Gesicht. So sind die Augenbrauen oft das Erste, das beim Schminken in Angriff genommen wird. Es wird gezupft, gefärbt, gekämmt, bist die Augenbrauen so aussehen, wie man es haben möchte. Das kostet natürlich Zeit und wer nicht viel Übung hat, ist mit dem Ergebnis oft trotzdem unzufrieden. Zudem lassen sich zum Beispiel Asymmetrien oder Lücken in den Augenbrauen durch herkömmliches Make-up nicht gut ausgleichen, ohne dass es deutlich zu sehen ist. Das kann ganz schön frustrierend sein.

Statt sich jeden Morgen mit dem Augenbrauenstyling aufzuhalten oder sogar frustriert aufzugeben, ist die Augenbrauengestaltung mittels Permanent Make-up eine praktische Alternative. Hierbei werden die Augenbrauen mittels der kosmetischen Pigmentierung dauerhaft in Form gebracht. Da PMU wisch- und wasserfest ist, sehen die Augenbrauen immer ganz nach Wunsch aus, und zwar über mehrere Jahre.

  • Morgens schneller fertig: Die Augenbrauen zu stylen, erfordert Zeit und Übung – vor allem, wenn beide Seiten gleich aussehen sollen. Mit PMU sehen die Augenbrauen schon beim Aufstehen perfekt aus und das lästige Styling entfällt.
  • Ganztägig perfektes Styling: Meistens hat man eine genaue Vorstellung, wie die Augenbrauen aussehen sollten. Dafür wird oft viel Zeit investiert – und dann verabschiedet sich der mühsam kreierte Look manchmal auch noch im Laufe des Tages. PMU Augenbrauen sehen den ganzen Tag über gleich schön aus – ob beim Aufwachen, im Schwimmbad, in der Sauna oder beim Sport.
  • Auch bei Asymmetrien und Lücken geeignet: Wer asyymetrische oder lückenhafte Augenbrauen hat, der weiß, wie schwierig es ist, diese Problemstellen mit einem Augenbrauenstift unsichtbar abzudecken. Mit Permanent Make-up werden feine Striche oder Schattierungen pigmentiert, die wie echte Augenbrauen wirken, sodass Asymmetrien und Lücken unauffällig ausgeglichen werden.
  • Etwa 2 bis 5 Jahre haltbar: Beim Permanent Make-up werden weniger Pigmente verwendet als bei einer Tätowierung. Deshalb halten PMU Augenbrauen ca. 2 bis 5 Jahre. Danach kann die Pigmentierung der Augenbrauen aufgefrischt werden oder man entscheidet sich für eine neue Augenbrauenform.
  • Mit modernen Methoden sanft zu entfernen: Während Permanent Make-up wie Tattoos früher nur mithilfe eines Lasers entfernt werden konnte, gibt es inzwischen die sogenannte Pigment Remover Technik. Damit können Permanent Make-up Augenbrauen bei Bedarf schonend wieder entfernt werden. Die Pigment Remover Technik wird vor allem von professionellen PMU Artists angeboten, denn sie erfordert eine zusätzliche Ausbildung.

Wie viel es kostet, sich die Augenbrauen mit Permanent Make-up dauerhaft verschönern zu lassen, hängt in erster Linie von der Region ab. Die Preise für PMU können regional sehr unterschiedlich ausfallen. Zudem kommt es oft auch noch darauf an, wie aufwendig die Wunschaugenbrauen zu pigmentieren sind. Allgemein ist mit 350–750 Euro zu rechnen. Eine Augenbrauengestaltung in Härchenzeichnung ist in der Regel günstiger als mit der Powder Brows Technik. Bei Powder Brows wird eine spezielle Schattiertechnik angewendet, die einen Ombré-Effekt erzeugt, wodurch die Augenbrauen besonders natürlich wirken. Das dauert erstens länger und es ist zweitens eine spezielle Ausbildung notwendig, was den etwas höheren Preis für Powder Brows durchaus rechtfertigt.

Da PMU mehrere Jahre hält, sollte man nicht am falschen Ende sparen und nur auf den Preis achten. Stattdessen sollte man nach einem Permanent Make-up Artist mit einer professionellen Ausbildung und vielfältigen PMU-Techniken suchen. Hat die Kosmetikerin ihre Permanent Make-up Ausbildung an einer renommierten Kosmetikschule wie der NINON Kosmetik Akademie in Berlin absolviert, kann man sich auf die Qualität der Ergebnisse in der Regel rundum verlassen.

Für Permanent Make-up werden keine Tätowierfarben, sondern spezielle PMU-Farbpigmente verwendet. Sie sind zertifiziert und gesundheitlich absolut unbedenklich. Zertifizierte PMU-Farben werden nach EU-Standards und Reinheitsgebot hergestellt. Allgemein gibt es mineralische, organische und organisch-mineralische PMU-Farben auf dem Markt, die alle bedenkenlos für die Pigmentierung der Augenbrauen verwendet werden können. Die Verträglichkeit von PMU-Farben wird vorab immer getestet und vor allem bei mineralischen Pigmenten wurde bisher noch nicht von allergischen Reaktionen berichtet. PMU-Augenbrauen mit mineralischen Pigmenten halten in der Regel auch etwas länger als mit organischen Pigmenten und verblassen deshalb nicht so schnell. Professionelle Permanent Make-up Artists mit fundierter Ausbildung kennen sich aber mit PMU-Farben bestens aus und man kann sich auf ihre Farbauswahl verlassen.

Wie lange Permanent Make-up hält, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. In der Regel verblassen PMU-Augenbrauen etwa innerhalb von 2 bis 5 Jahren. Es ist allerdings ganz individuell, wann eine Auffrischung der Pigmentierung als notwendig erachtet wird. Anders als ein Tattoo hat PMU also eine begrenzte Haltbarkeit, auch wenn „permanent“ eigentlich „dauerhaft“ heißt, da beim Permanent Make-up weniger Pigmente verwendet werden. Das ist in diesem Fall aber ein Vorteil. So kann man immer wieder neu entscheiden, ob die Augenbrauen nachpigmentiert werden sollen oder ob diesmal vielleicht an der Form oder verwendeten Technik etwas geändert werden soll. Hat eine Kosmetikerin eine professionelle PMU-Ausbildung, sind ihr deshalb viele Stammkundinnen gewiss, die ihre Fertigkeiten für perfekte Augenbrauen zu schätzen wissen.

Um Permanent Make-up Augenbrauen nach Kundenwunsch zu formen, sollte man eine professionelle Ausbildung absolvieren. Schließlich hält PMU mehrere Jahre lang und die Ansprüche der Kundinnen an das Ergebnis sind entsprechend sehr hoch.

Wer sich als Permanent Make-up Artist einen Namen machen will, der sollte also eine hochwertige PMU-Ausbildung in einer renommierten Kosmetikschule machen. Die NINON Akademie in Berlin ist beispielsweise eine zertifizierte Landesschule und bietet mehrere PMU-Schulungen sowohl für Anfängerinnen oder Quereinsteigerinnen als auch für ausgebildete Kosmetikerinnen an:

  • In der 4-tägigen PMU-Ausbildung „Basis“ wird die Grundtechnik des PMU erlernt – inklusive Vorzeichnen und Pigmentieren von Augenbrauen in der Härchentechnik.
  • In der 5-tägigen PMU-Ausbildung „Intensiv“ kommen zur Basisschulung die innovativen PMU-Schattierungstechniken Candy Lips und Powder Brows hinzu, sodass auch die Augenbrauengestaltung mit Ombré-Effekt angeboten werden kann.
  • In der 6-tägigen PMU-Ausbildung „Intensiv Plus“ wird neben der PMU-Grundtechnik und den Spezialtechniken Candy Lips und Powder Brows auch noch die stark nachgefragte Pigment Remover Technik erlernt.
  • In der 3-tägigen PMU-Weiterbildung „Powder Brows und Candy-Lips“ können alle, die die PMU-Grundtechnik schon beherrschen, diese gefragten Schattierungstechniken zusätzlich erlernen. Damit kann den Kundinnen ein größeres Repertoire an Augenbrauengestaltung angeboten werden.
  • Die 1-tägige Pigment-Remover-Schulung ist für alle zu empfehlen, die bereits PMU-Erfahrung haben und sich als professioneller Permanent Make-up Artist positionieren möchten. Denn mit dieser schonenden Entfernungsmethode gewinnt man auch diejenigen Kundinnen, die sich noch unsicher sind. Mit der Aussicht auf eine mögliche Entfernung werden Bedenken beim ersten PMU leichter beiseitegelegt.

Permanent Make up Augenbrauen

In der NINON Kosmetik-Akademie mitten in Berlin werden zertifizierte Kosmetik-Schulungen unter professionellen Rahmenbedingungen und in angenehmer Atmosphäre vermittelt.

Du hast Fragen?

Das könnte Dich auch interessieren

FAQ Permanent Make-up Augenbrauen

Das Tolle an Permanent Make-up ist, dass die Augenbrauen ganz nach Wunsch der Kundin gestaltet werden können. Dabei hilft die präzise Vorzeichnung, bei der sich Kosmetikerin und Kundin genau abstimmen können. Sahen früher tätowierte Augenbrauen noch balkenartig aus, sind heute durch moderne Geräte und Techniken sehr natürliche Looks möglich. Wichtig ist, sich an eine Kosmetikerin mit professioneller PMU-Ausbildung zu wenden. Sie weiß genau, wie sie welchen Look kreieren kann und bietet vielleicht sogar die Powder Brows Technik an. Hier werden die Augenbrauen sanft schattiert, sodass ein besonders natürliches Aussehen der pigmentierten Augenbrauen erreicht wird.

Ein professioneller Permanent Make-up Artist zeichnet die Form der Augenbrauen vor, bevor die eigentliche Pigmentierung beginnt. Die Vorzeichnung kann so lange an die Wünsche der Kundin angepasst, bis sie zufrieden ist. Entsprechend fällt auch das Endergebnis fast immer zufriedenstellend aus. Hat die Kosmetikerin eine fundierte Ausbildung an einer anerkannten Kosmetikschule genossen, ist auf die Qualität der Ergebnisse Verlass. Sollte Dir die Form wider Erwarten nicht gefallen, kann sie gegebenenfalls aber in vielen Fällen noch nachgebessert werden. Bietet die Kosmetikerin auch die Pigment Remover Technik an, bist du auf der ganz sicheren Seite, falls Dir das Ergebnis gar nicht gefallen sollte.

Zwar beinhaltet der Name PMU das Wort „permanent“, was dauerhaft bedeutet. Der Name stammt aber noch aus der Zeit, als PMU noch mit Tätowiermaschinen und Tätowierfarbe erstellt wurde. Modernes Permanent Make-up hält in der Regel 2 bis 5 Jahre. Das ist einerseits lang genug, um sich für PMU Augenbrauen als langfristige Alternative zum täglichen Schminken zu entscheiden. Andererseits kann nach Verblassen der PMU-Augenbrauen für eine Auffrischung in anderer Form entschieden werden. Das bietet die Möglichkeit, die Augenbrauenform alle paar Jahre an aktuelle Trend oder Wünsche anzupassen.

ermanent Make-up wird nicht mit einer Tätowiermaschine, sondern mit einem PMU-Gerät angefertigt. Hierbei dringen die Nadel nicht so tief in die Haut ein, wodurch die meisten Menschen die Behandlung eher als Kratzen wahrnehmen und nicht als Schmerz, wobei das Schmerzempfinden natürlich sehr individuell ist. Gut ausgebildete Permanent Make-up Artists verwenden zudem eine spezielle Spanntechnik, bei der die PMU-Nadel besonders vorsichtig in die Haut eindringt wird. So kann man der Behandlung der Augenbrauen vollkommen gelassen entgegensehen.

Je nach Region liegen die Kosten für eine PMU-Behandlung unterschiedlich hoch und auch die angewendete Technik spielt eine große Rolle. Allgemein kann bei Permanent Make-up Augenbrauen mit Kosten in Höhe von 350 bis 950 € gerechnet werden. Powder Brows kosten manchmal mehr als Augenbrauen in PMU-Härchentechnik. Weil die Kosmetikerin für Powder Brows eine Zusatzausbildung braucht, ist das aber absolut gerechtfertigt. Je mehr PMU-Techniken eine Kosmetikerin anbietet, desto mehr Erfahrung wird sie haben und umso besser werden die Ergebnisse sein. Wichtig ist es also, nicht nur auf den Preis zu achten, sondern vor allem auf die qualifizierten Ausbildungen der Kosmetikerin.

Um einen qualifizierten Permanent Make-up Artist zu finden, solltest Du auf die Ausbildung der Kosmetikerin achten. Hat sie die PMU-Technik an einer anerkannten Kosmetikschule wie der NINON Kosmetik Akademie in Berlin erlernt, bei der es sich um eine zertifizierte Landesschule handelt? Hat sie verschiedene PMU-Schulungen besucht und bietet vielleicht sogar Powder Brows an? Kennt sie sich mit Pigment Remover aus, sodass die pigmentierten Augenbrauen im Zweifelsfall sanft wieder entfernt werden können? Je mehr Fragen Du mit „Ja“ beantworten kannst, desto sicherer kannst Du Dir sein, dass es sich um einen professionellen Permanent Make-up Artist für Deine Augenbrauen handelt.

Wie lange die Pigmentierung der Augenbrauen dauert, hängt von verschiedenen Aspekten ab. Zu nennen ist hier zunächst der Aufwand bei der Gestaltung. Zum Beispiel erfordert die Korrektur einer Asymmetrie mehr Zeit als ein einfaches Nachpigmentieren der vorhandenen Form. Auch die Qualifikation und die Erfahrung des Permanent Make-up Artist spielt für die Dauer der Behandlung eine Rolle. Allgemein kann bei PMU Augenbrauen mit einer Behandlungsdauer von 1,5–3 Stunden gerechnet werden – inklusive Beratung und Vorzeichnung. Eine Auffrischungsbehandlung geht meistens deutlich schneller.

Früher ließen sich Tätowierungen und Permanent Make-up nur mittels Laser wieder entfernen. Das ist aber heute glücklicherweise nicht mehr so, da inzwischen die sogenannte Pigment Remover Technik entwickelt wurde. Mit dieser Methode können die Pigmente ganz ohne Laser schonend wieder entfernt werden. Verfügt eine Kosmetikerin über eine Ausbildung in der Pigment Remover Technik, wie sie zum Beispiel die NINON Kosmetik Akademie in Berlin anbietet, kann sie jederzeit darauf zurückgreifen. So hat man als Kundin ein deutlich besseres Gefühl, wenn man sich zum ersten Mal für Permanent Make-up Augenbrauen entscheidet.

Gesichter dauerhaft nach Kundenwunsch zu verschönern, ist eine erfüllende Tätigkeit. Denn die Zufriedenheit der Kundinnen steht ihnen im wahrsten Sinne des Wortes ins Gesicht geschrieben. Entsprechend ist Permanent Make-up Artist inzwischen zu einem beliebten Beruf geworden. Dabei kannst Du Dich aber nicht nur als Kosmetikerin mit PMU-Zusatzausbildungen weiterqualifizieren. Sondern PMU Artist ist auch ein toller Beruf für Quereinsteigerinnen in die Kosmetikbranche. Da Permanent Make-up für mehrere Jahre das Aussehen verändert, sollte vor dem Start eine fundierte PMU-Ausbildung absolviert werden. Die Kundinnen achten gerade bei PMU sehr genau auf die Qualifikation der Kosmetikerin. Die NINON Kosmetik Akademie in Berlin ist beispielsweise eine zertifizierte „Landesschule des Bundesverbandes Kosmetik und Fußpflegebetriebe Deutschlands e. V.“. Wenn Du hier die PMU-Techniken erlernst, bekommst Du eine fundierte Ausbildung in Theorie und Praxis, sodass Du von Anfang erfolgreich an als Permanent Make-up Artist durchstarten kannst.

ninon akademie 5 1

Wir sind für Dich da

Kostenlose und unverbindliche Beratung. Wir freuen uns auf Deine Fragen!

Mo - Fr: 9 - 18 Uhr
(Terminvereinbarung erforderlich)

Joachim-Friedrich-Str. 52
10711 Berlin
Anfahrt

Ninon Logo Black.png

NINON Hotline

Joachim-Friedrich-Str. 52
10711 Berlin
Anfahrt

Bist Du aktuell beim Arbeitsamt oder Jobcenter gemeldet?(erforderlich)
ArbeitsamtBundesagentur für Arbeit Deutsche RentenversicherungBAföG
Ninon Logo Black.png

Jetzt kostenloses E-Book erhalten

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalte das kostenlose E-Book in einer der ersten E-Mails!

PMC E-Book

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Ninon Logo Black.png

Jetzt kostenloses E-Book erhalten

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalte das kostenlose E-Book in einer der ersten E-Mails!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
powder brows

Jetzt anmelden

Wähle hier Deine Schulung.