logo

Du hast Fragen?

z1
z2
z3

Permanent Make up Lippen – das solltest Du wissen

Permanent Make-up für die Lippen liegt voll im Trend. Dabei handelt es sich um eine kosmetische Tätowierung, mit der die Lippen mehr betont oder sogar völlig neu gestaltet werden können. Kosmetikerinnen und Kundinnen sind beide von den vielfältigen Möglichkeiten der Lippengestaltung mit PMU begeistert. Um einen guten Überblick zu bekommen, haben wir hier alle wichtigen Informationen rund um Permanent Make-up für die Lippen zusammengetragen.

Permanent Make-up Lippen mit langer Tradition

Um die Lippen mit PMU zu gestalten, gibt es aktuell drei beliebte Methoden:

  • Lipliner: Beim PMU Lipliner werden die Konturen mittels einer Linie geschärft oder neu geformt, um sie symmetrischer bzw. größer oder kleiner wirken zu lassen.
  • Lippenauffüllung: Bei der Lippenauffüllung wird die gesamte Lippenfläche pigmentiert, wodurch die Lippen farbintensiver aussehen.
  • Candy Lips: Bei dieser neuen Technik wird mit sanften Farbverläufen bei der Lippenauffüllung gearbeitet, sodass die Lippen voluminös und trotzdem ausgesprochen natürlich wirken.
candy lips schulung

Vielfältige Lippengestaltung mit Permanent Make-up möglich

Um die Lippen mit PMU zu gestalten, gibt es aktuell drei beliebte Methoden:

  • Lipliner: Beim PMU Lipliner werden die Konturen mittels einer Linie geschärft oder neu geformt, um sie symmetrischer bzw. größer oder kleiner wirken zu lassen.
  • Lippenauffüllung: Bei der Lippenauffüllung wird die gesamte Lippenfläche pigmentiert, wodurch die Lippen farbintensiver aussehen.
  • Candy Lips: Bei dieser neuen Technik wird mit sanften Farbverläufen bei der Lippenauffüllung gearbeitet, sodass die Lippen voluminös und trotzdem ausgesprochen natürlich wirken.

Permanent Make-up ist im Prinzip eine kosmetische Tätowierung, bei der Farbpigmente um den Lippenrand herum oder in die Lippen eingebracht werden. Um die Farbpigmente möglichst sanft in die Haut zu schleusen, wird ein spezielle PMU-Gerät benutzt. Das aufgesteckte Nadelmodul wird in Permanent Make-up Farbe getaucht und anschließend werde die vorgezeichneten Lippenkonturen nachgezogen bzw. die Lippenfläche wird komplett pigmentiert. Die Nadel dringt nicht so tief in die Haut ein wie bei einer Tätowiermaschine, sodass eine besonders sanfte Behandlung der Lippen möglich ist. Dabei werden bei Permanent Make-up Lippen deutlich weniger Pigmente verwendet als bei einer Tätowierung, sodass die Pigmentierung innerhalb von 2 bis 5 Jahren verblasst und wieder aufgefrischt werden sollte.

Für Permanent Make-up werden immer gesundheitlich unbedenkliche Pigmente genutzt, die strikt nach EU-Standards und Reinheitsgebot hergestellt werden. Deshalb können sie bedenkenlos auch für die Lippenpigmentierung verwendet werden. Ob mineralische, organische oder organisch-mineralische PMU-Farben – ihre Verträglichkeit wird vorab immer genau überprüft, bevor sie für Permanent Make-up zertifiziert werden. Vor allem bei mineralischen Pigmenten sind keine allergischen Reaktionen bekannt.

Auch wenn alle PMU Farben gleichermaßen empfehlenswert sind, kommt der Farbauswahl bei der Lippenpigmentierung eine besondere Bedeutung zu. Die Permanent Make-up Lippen sollen schließlich genau zum jeweiligen Typ und den Wünschen der Kundin passen. Während sich die eine möglichst natürliche Lippen im aufgefrischten eigenen Farbton wünscht, möchte die andere ihre Lippenfarbe vielleicht intensivieren und ihren Lippen damit einen völlig anderes Aussehen verleihen. Gut ausgebildete Kosmetikerinnen werden ihre Kundinnen individuell beraten und genau den richtigen Farbton auswählen.

Permanent Make-up hält in der Regel 2 bis 5 Jahre. Entsprechend wichtig ist es, dass die Lippenform perfekt aussieht. Deshalb wird bei PMU Lippen die Kontur zunächst vorgezeichnet, bis die Form genau den eigenen Wünschen entspricht. Erst anschließend wird die Vorzeichnung nachpigmentiert bzw. der Lippenbereich mit Farbpigmenten aufgefüllt.

Durch die präzise Vorzeichnung ist es auch möglich, mithilfe von Permanent Make-up schiefe, schmale oder ausgefranzte Lippenkonturen zu korrigieren. Wer sich schon immer geschwungenere, größere, vollere oder symmetrischere Lippen gewünscht hat, wird mit dem Ergebnis zufrieden sein. Allerdings sollte die Kosmetikerin über eine professionelle PMU-Ausbildung verfügen, damit die Lippengestaltung nach Wunsch gelingt.

  • Du bis morgens einfach schneller fertig: Lipliner und Lippenstift perfekt aufzutragen, kostet Zeit und muss geübt werden. PMU Lippen sehen schon beim Aufstehen wie gewünscht aus, sodass Du Dir Zeit und Stress ersparst.
  • Die Lippen sehen den ganzen Tag perfekt aus: Verschmierter Lippenstift oder Lippenkonturenstift ist unangenehm, ständiges Kontrollieren der Lippenfarbe aber auch. Permanent Make-up Lippen sehen jederzeit gut aus – ob im Meeting, beim Essen, im Schwimmbad, in der Sauna oder beim Sport.
  • Du hast schöne Lippen allen Widrigkeiten zum Trotz: Schiefe, schmale oder ausgefranzte Lippenkonturen können mit einem klassischen Lipliner nur schwer in Form gebracht werden. Mit PMU funktioniert das hingegen ganz einfach, ohne dass man es sieht. Auch kriechen Lippenkonturstifte leicht in Lippenfältchen, was Dir mit PMU nicht passieren kann.
  • Permanent Make-up Lippen halten genau richtig lang: Beim Permanent Make-up werden weniger Pigmente genutzt werden als bei einer Tätowierung. Deshalb hält die Lippenpigmentierung nur etwa 2 bis 5 Jahre. Anschließend kann die Lippenfarbe und /oder die Lippenkontur nach Wunsch wieder aufgefrischt oder auch verändert werden.
  • Die Pigmentierung kann sanft wieder entfernt werden: Früher ließ sich Permanent Make-up nur mittels Laser entfernen. Inzwischen wurde aber die sogenannte Pigment-Remover-Technik entwickelt, mit der die Lippenpigmentierung schonend und ohne Laserbehandlung wieder entfernt werden kann. Beherrscht eine Kosmetikerin diese Technik, ist die Kundin auf der sicheren Seite.

Wie viel es kostet, die Lippen mittels Permanent Make-up neu zu gestalten, hängt von verschiedenen Faktoren ab und liegt zwischen 250 Euro für die Lippenkontur und 950 Euro für eine komplette Lippenpigmentierung mit Ombré-Effekt. Neben der Region spielt bei den Lippen vor allem die angewandte Technik eine Rolle. So dauert die Ausführung von PMU-Lipliner deutlich kürzer als eine komplette Lippenauffüllung und ist entsprechend günstiger. Bei der Candy-Lips Methode wird mittels Schattierung ein Ombré-Effekt erzielt. Sowohl die noch längere Behandlungszeit als auch die spezielle Ausbildung, welche die Kosmetikerin dafür braucht, rechtfertigen einen höheren Preis. Allgemein gilt, dass der Preis nicht alleine ausschlaggebend für die Wahl des Permanent Make-up Artists sein sollte. Stattdessen ist es wichtiger auf eine professionelle Ausbildung in einer renommierten Kosmetikschule zu achten. PMU hält mehrere Jahre und sollte entsprechend nur von einem Profi angefertigt werden. Den Preis sollte es Dir wert sein.

Permanent Make-up hält durchschnittlich 2 bis 5 Jahre, auch wenn der Begriff „permanent“ eigentlich „für immer“ heißt. Das ist im Falle von Permanent Make-up aber ein großer Vorteil. Denn ist die Lippenpigmentierung verblasst, kannst Du Dich nach Wunsch für eine Auffrischung der gleichen Kontur und Farbe entscheiden. Oder Du probierst vielleicht etwas anderes aus, was gerade im Trend liegt. Anders als bei einem Tattoo kannst Du Dich bei PMU Lippen also immer wieder neu entscheiden, wie Deine Lippen zukünftig aussehen sollen.

Dass PMU mit der Zeit verblasst liegt übrigens daran, dass bei der Pigmentierung weniger Pigmente genutzt werden als bei einem Tattoo. Die Pigmente verteilen sich dadurch schneller im Gewebe und werden mit der Zeit von den Lymphknoten abtransportiert. Das ist ein natürlicher Vorgang und läuft völlig unbemerkt ab. In der Regel sieht man irgendwann, dass es Zeit für eine Auffrischungsbehandlung ist.

Permanent Make-up hat eine Haltbarkeit von mehreren Jahren. Umso wichtiger ist es, dass die Lippengestaltung optimal gelingt. Zudem sind die Lippen besonders empfindlich, sodass auch eine professionelle Behandlung für das Wohlgefühl besonders wichtig ist.

Um als Permanent Make-up Artist erfolgreich zu werden, sollte in eine hochwertige Ausbildung in einer renommierten Kosmetikschule investiert werden. Nur dann werden die perfekten Ergebnisse und die schonende Behandlung der Lippenpigmentierung überzeugend sein, sodass die Kundinnen zur Auffrischungsbehandlung gerne immer wieder kommen und die Kosmetikern weiterempfehlen.

Bei der NINON Akademie in Berlin kann Permanent Make-up in verschiedenen Schulungen erlernt werden, die sowohl für Anfängerinnen oder Quereinsteigerinnen als auch für ausgebildete Kosmetikerinnen konzipiert wurden und Theorie und Praxis verzahnen:

  • Die 4-tägige PMU- Ausbildung „Basis“ lehrt die Grundtechnik des Permanent Make-up – inklusive Vorzeichnen der Lippenkontur nach Kundenwunsch und passender Pigmentierung der Lippenfläche.
  • Die 5-tägige PMU- Ausbildung „Intensiv“ lehrt neben der Grundtechnik die innovativen Schattierungstechniken Candy Lips und Powder Brows. So können mit der Candy-Lips-Methode mit Ombré-Effekt das Angebot im Bereich Permanent Make-up Lippen professionell erweitert werden.
  • Die 6-tägige PMU-Ausbildung „Intensiv Plus“ lehrt neben der PMU-Grundtechnik und den Spezialtechniken Candy Lips und Powder Brows auch noch die schonende Pigmententfernung namens Pigment Remover.
  • Die 3-tägige PMU-Weiterbildung „Powder Brows und Candy-Lips“ ist eine Zusatzausbildung für diejenigen, die ihre PMU-Grundtechnik mit diesen gefragten Spezialtechniken für die Brauen- und Lippengestaltung erweitern möchten.
  • Die 1-tägige Pigment-Remover-Schulung ist eine Zusatzschulung für ausgebildete Permanent Make-up Artists, um die ganze Palette an PMU-Techniken anbieten zu könne und sich als PMU-Artist zu professionalisieren.

Permanent Make up Lippen

In der NINON Kosmetik-Akademie mitten in Berlin werden zertifizierte Kosmetik-Schulungen unter professionellen Rahmenbedingungen und in angenehmer Atmosphäre vermittelt.

Du hast Fragen?

Das könnte Dich auch interessieren

FAQ Permanent Make-up Lippen

Beim Permanent Make-up der Lippen kann sowohl ein natürlicher Look erzeugt als auch eine Lippenbetonung wie mit einem Lipliner oder einem Lippenstift erreicht werden. Wie die PMU Lippen aussehen sollen, besprechen Kosmetikerin und Kundin gemeinsam. In der Regel wird eine Farbe verwendet, die nicht zu auffällig, sondern alltagstauglich ist, weil Permanent Make-up mehrere Jahre hält. Für den glamourösen Auftritt am Abend kann dann lieber zusätzlich auffälliger Lippenstift aufgetragen werden. Besonders unauffällig wirkt Lippen-PMU mit der Candy-Lips Methode. Durch den sogenannten Ombré-Effekt sorgt sie im Vergleich zur klassischen Lippenpigmentierung für noch voluminösere Lippen und mehr Natürlichkeit. Bei der Lippenkonturierung kann auch entweder auf eine sichtbare Linie oder auf eine unauffällige Unterstützung der vorhandenen Linienform gesetzt werden. Da der PMU Lipliner mit einem modernen Pigmentiergerät erzeugt wird, sind auch sehr feine Linienstärken möglich.

Professionelle Permanent Make-up Artist zeichnen die Lippenform mit einem Vorzeichenstift vor, bevor sie sich an die Pigmentierung setzen. Die Vorzeichnung legt die gewünschte Lippenkontur nach Kundenwunsch fest. Erst wenn die Kundin mit der Form komplett zufrieden ist, wird die Kontur mit dem Pigmentiergerät nachgearbeitet. Deshalb solltest Du darauf achten, deine Lippen nur von einer Kosmetikerin konturieren zu lassen, welche die PMU-Technik in einer zertifizierten Kosmetikschule erlernt hat und ihr Handwerk versteht.

Das Wort „permanent“ bedeutet zwar „dauerhaft“, trotzdem hält PMU in der Regel nur 2 bis 5 Jahre. Das gilt auch für die Pigmentierung der Lippen, die im Laufe der Zeit verblasst. Die Haltbarkeit hängt von der jeweiligen Hautbeschaffenheit genauso ab wie von der Menge und Sorte der verwendeten Pigmente. Zudem empfindet jeder das Verblassen etwas anders und muss selbst entscheiden, wann es Zeit für eine Auffrischung des Permanent Make-ups ist. Die begrenzte Haltbarkeit hat jedoch den Vorteil, dass bei der Auffrischung immer wieder neu entschieden werden kann, mit welcher Farbintensität und Form die Lippen neu gestaltet werden sollen.

Die Lippen sind empfindlich, das wissen auch Permanent Make-up Artists. Deshalb werden sie besonders vorsichtig sein, wenn sie die Lippen pigmentieren. Gut ausgebildete Permanent Make-up Artists verwenden dafür eine spezielle Spanntechnik, bei der die Nadel besonders schonend in die Haut eindringt. So lässt sich die Lippenpigmentierung gut aushalten und man spürt oft nur ein leichtes Kratzen. Auf keinen Fall lässt sich Permanent Make-up mit einer Tätowierung vergleichen. Mit einem PMU-Gerät kann viel vorsichtiger gearbeitet werden als mit einer herkömmlichen Tätowiermaschine, den die PMU-Nadel dringt einfach gar nicht so tief in die Haut ein.

Die Preise für Lipliner, Lippenauffüllung und Candy-Lips mittels Permanent Make-up unterscheiden sich von Region zu Region und von Kosmetikerin zu Kosmetikerin. So können PMU-Lippen zwischen 250 und 950 Euro kosten – je nachdem, was genau gemacht wird. Bei der Candy-Lips-Methode wird eine spezielle Schattiertechnik angewendet, für die man eine spezielle Ausbildung haben muss, um sie perfekt zu beherrschen. Am besten achtet man also nicht nur auf den Preis, sondern auf die Qualifikation der Kosmetikerin. Dann ist man auf der sicheren Seite und kann professionelle Ergebnisse erwarten.

Die Nachfrage nach PMU Lippen ist hoch, weshalb die von vielen Kosmetikstudios angeboten werden. Aber nicht alle Anbieter sind wirklich qualifiziert. Vor der Behandlung sollte deshalb darauf geachtet werden, wo die Kosmetikerin die PMU-Technik erlernt hat. Kann sie neben der Grundtechnik auch noch Schulungen in Spezialtechniken wie Candy-Lips und Pigment Remover vorweisen, hat sie sich mit Permanent Make-up wirklich tief auseinandergesetzt. In diesem Fall kann man tatsächlich von einem professionellen Permanent Make-up Artist sprechen, der auch bei den Lippen die gewünschten Ergebnisse erzielen wird.

Beim Permanent Make-up der Lippen werden unterschiedliche Techniken angewendet. Wird nur die Kontur nachgezeichnet, dauert das natürlich nicht so lang als wenn hinterher noch die gesamte Lippenfläche mit Farbe aufgefüllt wird. Bei der Candy-Lips-Methode wird wiederum eine spezielle Schattierungstechnik angewendet, die noch mehr Zeit für perfekte Ergebnisse benötigt. Dafür sieht das Ergebnis aber auch besonders voluminös und trotzdem natürlich aus. Natürlich arbeitet auch jede Kosmetikerin in ihrem eigenen Tempo. Allgemein dauert eine PMU-Behandlung für die Lippen geschätzt zwischen 1,5 und 3 Stunden.

Früher konnten Tätowierungen und Permanent Make-up nur mit einem Laser entfernt werden. Heute gibt es allerdings die innovative Pigment-Remover-Methode. Wenn eine Kosmetikerin darin ausgebildet ist, kann sie die Lippenpigmentierung damit schonend wieder entfernen, ohne dass eine Laserbehandlung nötig ist. Die innovative Pigment-Remover-Technik kann zum Beispiel bei der NINON Kosmetik Akademie in Berlin von Grund auf erlernt werden. So haben Kundinnen ein besseres Gefühl, wenn sie sich für eine Pigmentierung der Lippen entscheiden. Denn im Fall der Fälle gibt es einen Weg zurück.

Permanent Make-up sorgt für eine dauerhafte Veränderung des Aussehens. Deshalb sollte die Kosmetikerin eine fundierte Ausbildung in der PMU-Technik genossen haben, in der sie Theorie und Praxis erlernt hat. Da die Nachfrage nach PMU sehr hoch ist, gibt es hier viele  Quereinsteigerinnen. Umso wichtiger ist es, auf die Hochwertigkeit der Qualifikation zu achten. Die NINON Kosmetik Akademie ist zum Beispiel eine zertifizierte Landesschule. Wer hier seine Ausbildung absolviert hat, der weiß in der Regel, wie schöne Lippen mit PMU gestaltet werden. Hier können auch Schulungen für Candy-Lips und Pigment Remover absolviert werden, um sich als Permanent Make-up Artist zu professionalisieren.

ninon akademie 5 1

Wir sind für Dich da

Kostenlose und unverbindliche Beratung. Wir freuen uns auf Deine Fragen!

Mo - Fr: 9 - 18 Uhr
(Terminvereinbarung erforderlich)

Joachim-Friedrich-Str. 52
10711 Berlin
Anfahrt

Ninon Logo Black.png

NINON Hotline

Joachim-Friedrich-Str. 52
10711 Berlin
Anfahrt

Bist Du aktuell beim Arbeitsamt oder Jobcenter gemeldet?(erforderlich)
ArbeitsamtBundesagentur für Arbeit Deutsche RentenversicherungBAföG
Ninon Logo Black.png

Jetzt kostenloses E-Book erhalten

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalte das kostenlose E-Book in einer der ersten E-Mails!

PMC E-Book

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Ninon Logo Black.png

Jetzt kostenloses E-Book erhalten

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalte das kostenlose E-Book in einer der ersten E-Mails!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
candy lips

Jetzt anmelden

Wähle hier Deine Schulung.