logo

Du hast Fragen?

z1
z2
z3
Wohlbefinden Dank richtiger Ernährung – unterstützt durch Nahrungsergänzung
ernaehrung

Um der Haut etwas Gutes zu tun, ist nicht nur eine passende Hautpflege von außen wichtig. Zusätzlich ist auch die richtige Ernährung mit bestimmten Fettsäuren, Vitaminen und Spurenelementen von großer Bedeutung, damit sich die Haut von ihrer schönsten Seite zeigen kann. Ein ausgewogener Speiseplan versorgt die Haut mit allen Nährstoffen, die sie für ein strahlendes Aussehen braucht. Doch welche Nährstoffe sind besonders wichtig? In welchen Lebensmitteln sind sie enthalten? Und sollte man mit Nahrungsergänzung nachhelfen?

Die richtige Nährstoffversorgung der Haut

Oft lässt sich am Hautbild eines Menschen ablesen, wie es um die Gesundheit bestellt ist. Wenn wichtige Nährstoffe fehlen, sieht man es der Haut sehr schnell an. Eine ausgewogene Ernährung ist entsprechend die Grundvoraussetzung, damit die Haut ihre Funktion als Schutzschild des Körpers und ein schönes Aussehen erfüllen kann. Dabei gibt es einige Nährstoffe, die für eine gesunde, schöne Haut besonders wichtig sind:

1. Provitamin A

Für eine gesunde Haut ist eine gute Versorgung mit Vitamin A oder seiner Vorstufe Betacarotin das A und O. Fehlt dem Körper ausreichend Vitamin A, kann die Haut mit Trockenheit reagieren. Provitamin A (Betacarotin) gehört zu den Antioxidantien, welche die Zellen vor oxidativem Stress und damit auch vor vorzeitiger Hautalterung schützen können. Provitamin A kommt hauptsächlich in gelborangen und dunkelgrünen Gemüse- und Obstsorten vor, wie Paprika, Spinat, Karotten oder Beeren.

2. Vitamin B2

Vitamin B2 (Riboflavin) gilt als Wachstumsvitamin, denn es ist sehr wichtig für den Energiestoffwechsel und dadurch auch für die Haut. Vitamin B2 findet sich unter anderem in Fleisch, aber auch in Milch- und Vollkornprodukten.

3. Silizium

Silizium ist ein sogenanntes Spurenelement, das Bestandteil der Haut und des Bindegewebes ist. Entsprechend muss der Körper mit Silizium gut versorgt werden, um die Hautfunktionen aufrechtzuerhalten. Silizium steckt beispielsweise in Spargel, Gerste und Hafer.

4. Vitamin C

Vitamin C unterstützt die Kollagenproduktion, bekämpft UV-Schäden der Haut und unterstützt ihre Elastizität. Das Vitamin steckt z. B. in Sanddorn, Schwarzen Johannisbeeren, Zitrusfrüchten, Kartoffeln, Paprika, Rosenkohl, Brokkoli, Spinat und Tomaten.

5. Selen

Das Spurenelement Selen ist unter anderem am antioxidativen Schutzsystem gegen freie Radikale beteiligt und schützt die Zellen vor oxidativem Stress, der die vorzeitige Hautalterung vorantreiben kann. Zudem kann ein Selenmangel schuppige Haut begünstigen. Selen ist in geringen Mengen in vielen tierischen und pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Besonders viel Selen enthalten Fleisch, Fisch, Nüsse und Pilze.

6. Vitamin B7

Vitamin B7 (Biotin) ist wichtig für die Bildung von Kreatin, das als Strukturprotein in der Haut enthalten ist. Ein Biotin-Mangel kann deshalb für Hautreizungen und einen blassem Teint verantwortlich sein. Viel Biotin findet sich zum Beispiel in Eiern, Nüssen, Haferflocken, Sojabohnen, Weizenkeimen und Champignons.

7. Omega-3-Fettsäuren

Omega-3-Fettsäuren sind ein bedeutender Bestandteil der schützenden Zellwände. Sie verleihen ihnen die notwendige Stabilität und einen ausgewogenen Feuchtigkeitshaushalt. Omega-3-Fettsäuren stecken beispielsweise in Fischen, Walnüssen und Leinsamen.

8. Zink

Das Spurenelement Zink wird im Körper für die Proteinsynthese, Kollagenbildung und Wundheilung gebraucht und ist darüber hinaus ein wichtiges Antioxidans. Zudem wird Zink für Stoffwechselprozess von Vitamin A und Omega-3-Fettsäuren benötigt. Zink findet sich zum Beispiel in Fleisch, Milch und Käse.

Schöne Haut dank Nahrungsergänzung?

Theoretisch reicht eine abwechslungsreiche Ernährung aus, um die Haut mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Praktisch ist es im Alltag nicht immer leicht, auf eine ausgewogene Nahrungszufuhr zu achten. Vor allem bei veganer Ernährung, während einer Gewichtsreduktion, aber auch in stressigen Zeiten, wenn wir gerade nicht so gut auf unser Essenverhalten achten, kann die Haut mit passender Nahrungsergänzung unterstützt werden.

Während die richtigen Nährstoffe für die innere Balance der Haut sorgen, kümmerst Du Dich als professionelle Kosmetikerin um die Hautpflege von außen. In der Ausbildung zur Fachkosmetikerin in der Ninon Kosmetik Akademie in Berlin lernst Du neben verschiedenen Beauty-Behandlungen beispielsweise auch alles über die Anatomie der Haut, die verschiedenen Hauttypen und die richtige Anamnese der Haut. So bist Du nach Abschluss der Ausbildung eine echte Expertin, wenn es um besonders schöne Haut geht.

ninon akademie 5 1

Wir sind für Dich da

Kostenlose und unverbindliche Beratung. Wir freuen uns auf Deine Fragen!

Mo - Fr: 9 - 18 Uhr
(Terminvereinbarung erforderlich)

Joachim-Friedrich-Str. 52
10711 Berlin
Anfahrt

Ninon Logo Black.png

NINON Hotline

Joachim-Friedrich-Str. 52
10711 Berlin
Anfahrt

Benötigst Du ein Angebot für das Arbeitsamt
ArbeitsamtBundesagentur für Arbeit Deutsche RentenversicherungBAföG
Ninon Logo Black.png

Jetzt kostenloses E-Book erhalten

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalte das kostenlose E-Book in einer der ersten E-Mails!

PMC E-Book

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.
Ninon Logo Black.png

Jetzt kostenloses E-Book erhalten

Melde dich jetzt zu unserem Newsletter an und erhalte das kostenlose E-Book in einer der ersten E-Mails!

  • Dieses Feld dient zur Validierung und sollte nicht verändert werden.